Sonntag, 21. Februar 2010

Ein kleines "Planche en Force" -Tutorial

Es war so langweilig @home und ich habe einfach ein kleines Tutorial über den Planche en Force gemacht. Es hat eigentlich gar keinen Sinn, aber was solls, mir war nun mal langweilig. XD
Außerdem habe ich Ihn eben zum ersten mal wieder seit gut ein paar Monaten geschafft.
Das Training zahlt sich endlich wieder aus. So machts einfach Spass! :)


Der Planche en Force ist die reine Krafttechnik der Planchearten.
Sie bringt einen Traceur von einer Hänge- in eine Stützposition.
Planche en Force ist bei einem guten Willen und regelmässigem Training recht schnell zu erlernen.

Trainiert wird der Planche en Force am besten durch Negativtraining.
Das bedeutet die Übung rückwärts, so langsam es geht zu machen. Vom Dip ins Hängen!


Zur Technik:

Begebt euch in die gezeigte Position.











Zieht euren Kopf nun bis zum Kinn über die Stange hoch und verlagert eure Hände nach vorne.
Die Schulterblätter sollten möglichst so weit es geht nach hinten verlagert und die Brust möglichst nah an die Stange gepresst werden.











Versucht nun langsam in den Dip zu kommen indem ihr euer ganzes Gewicht an die Stange presst und eure Ellbögen nach oben drückt.











Der Planche en Force ist wirklich nur eine reine Kraftsache und ist durch das Negativtraining super-schnell zu erlernen.











Viel Spass dabei und geht an eure Grenzen!


Peace!

Samstag, 20. Februar 2010

Lauf Schlampe, lauf!

Vor 14 Tagen habe ich mir genau bis heute vorgenommen, jeden Tag zur Arbeit hin...und wieder von der Arbeit nach Hause zurück zu laufen.
(Nach GoogleMap insgesammt 5,4 Kilometer täglich)

Die ersten drei Tage ging alles super, hatte nie irgendwelchen Muskelkater o.ä. .
Dann kriegte ich von einem Tag auf den anderen massive Schmerzen in den Unterschenkeln.
Es war kein Kater sondern hatte sich eher so angefühlt als würde ein Laster über meine Schenkel fahren.
Die Schmerzen hatte ich über die nachfolgenden zwei Tage.
Natürlich bin ich trotzdem weiterhin jeden Tag wie ich es mir vor genommen habe joggen gegangen und nach den zwei Tagen voller Wackelpudding in den Beinen ging es mir dann auch schon wieder viel besser.
Die letzte Woche konnte ich mit Freude den Arbeitsweg laufen und trotz einiger kleinen "Atemprobleme" die ich meistens immer am Zielort hatte, ging es mir einfach jeden Tag super.

In den nächsten Monaten, die ich jetzt noch auf Norderney bin, will ich nun jeden Tag joggen gehen und mein Lauftempo versuchen so gut es geht zu steigern.


Übrigens habe ich gestern mein Schlafzimmer in einen kleinen Fitnessraum umgebaut.
Mein Bettgestell habe ich mit einer Speerholzplatte verstärkt und meine Matratze gilt nun als Unterlage für verschiedene Bodenübungen.

Das Training kann also jetzt richtig abgehen. :)

...peace out!

Donnerstag, 4. Februar 2010

Hey Yo

Yo hey, ;D
bin jetzt seit 2 Monaten wieder super im Training. :)
Mir gehts körperlich einwandfrei, kom so langsam auch wieder zu dem Punkt an dem man einfach keinen Muskelkater mehr kriegt! jeeeah!!! XD
Nur meinen Unterarm, denn ich mir vor knapp 2 Monaten durch einen Fahrradunfall angebrochen habe macht mir ein bisschen zu schaffen, aber das passt schon.

Hab mir vor 3 Tagen eine Klimmzugstange gekauft, war gerad im Angebot für 13 Euro.
Ich hab ehrlich gesagt noch ein bisschen Schieß vor dem Ding, ist zwar noch nie abgerutscht, trotzdem hab ich "Bange vor der Stange". :P
Sie ist ja nur mit einem Schraubmechanismus zwischen den Türrahmen eingeklemmt, das heißt abrutschen ist immer möglich, und das kann übel enden. ;x

Da ich die jetzige Woche fast ganz bei meinen Eltern verbracht habe und ich auch bald schon wieder fahren muss, hab ich mir heut noch mal vorgenommen wenigstens einen Tag in Hannover zu trainen und kann gleichzeitig mal wieder durchs Land streifen. ;D

...Hachja was kann es schöneres geben.